Grapeseed Extract mit Proanthocyanidine schützt vor durch Kontrastmittel induzierter Niereninsuffizienz

Aus wikistudien

Version vom 12. Mai 2014, 10:24 Uhr von Admin (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Originaltitel: Protective Effect of the Grape Seed Proanthocyanidin Extract in a Rat Model of Contrast-Induced Nephropathy
Forschungseinrichtung: Departments of aNephrology, bBiochemistry, cPathology, dPhysiology, and eSurgical Research, Karadeniz Technical University, School of Medicine, Trabzon, Turkey
Wissenschaftliche Zeitung: Kidney Blood Press Res 2012;35:445–453
Autoren: Ozkan G.a • Ulusoy S.a • Orem A.b • Ersoz S.c • Alkanat M.d • Yucesan F.B.b • Kaynar K.a • Al S.eAnnual Review of Nutrition 2003;23:171-201. Epub 2003 Feb 27.

Zusammenfassung: Deutsche Kurz-Zusammenfassung:
Tierstudie Zusammenfassung/Schlussfolgerung: Es wurden 3 Gruppen gebildet. 1. Gabe von Kontrastmittel, 2 . Gabe von Kontrastmittel mit GSE (Grapeseedesxtrakt) und 3. Gabe von GSE ohne Kontrastmittel. Bei der 1. Gruppe zeigten sich die typischen Veränderungen wie erhöhter Harnstoff, erhöhte Creatinin Spiegel und erhöhte Malondialdehyde (MDA) Spiegel, Apoptose Index (AI) und histopathologische Veränderungen. In der zweiten Gruppe welche neben dem Kontrastmittel auch Proanthocyanidine aus Weintrauben bekommen hatten waren der Blutharnstoff, Creatinin MDA, AI signifikant niedriger als in der ersten Gruppe. Es zeigte sich eine geringe Apoptose und geringere durch Oxidation bedingte Schäden.


Weblinks