+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Phosphatidylserin

  1. #1
    Junior Member
    Registriert seit
    Dec 2016
    Beiträge
    2
    Blog-Einträge
    2

    Phosphatidylserin

    Hallo , ich würde gerne Phosphatidylserin zur Unterstützung des Nervensystems + Schleimhäute( Leaky Gut, Polyneuropathie)einnehmen.
    Ich habe eine extreme Nebennierenschwäche . Welche Auswirkung hat Phosphatidylserin auf Nieren allgemein?(Unterstützung-Stimulation)
    Phosphatidylserin senkt ja das Cortisol. Was passiert aber ,wenn ich zu niedrige Cortisolwerte habe? Darf ich trotzdem PS einnehmen? Oder würde das PS das
    Cortisol was schon zu niedrig ist noch mehr senken ? Kann ich mit der Einnahme von PS mir schaden? (bezüglich der Nebennieren und somit mir schaden)
    Oder kann PS auch bei zu niedrigen Cortisolwerten unterstützend helfen im Sinne von ausgleichend?
    Welchen Einfluß hat PS auf den Blutzuckerspiegel?
    Viele Grüße und Danke für eine Antwort.
    Geändert von Sandra (12-21-2016 um 22:43 Uhr)

  2. #2
    Administrator
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    127
    Blog-Einträge
    1
    Sehr geehrte Sandra, ich musste selbst erst recherchieren. Die Frage ist sehr wichtig, da diese wichtige und prinzipielle Vorgänge im Körper betrifft. Ich konnte keine Studien darüber finden ob die durch Phosphatidylserin bewirkte Stressreduktion in Form einer verminderten Cortisolausschüttung auch für bereits erniedrigte Cortisolspiegel gilt. Ich denke, dass das Abfangen von Cortisolspitezn evtl. die Grundspiegel von Cortisol auch bei Nebennierninsuffizienz verbessern könnte. Dies geht natürlich nur mit ärztlicher Begleitung. Ich habe einen kurzen Blogartikel zu dem Thema geschrieben den man hier einsehen kann
    [url=http://www.dr-michalzik.de/blog/phsophatidylserin-stress-cortisol/]Phsophatidylserin und seine Wirkung auf Stress und das Stresshormon Cortisol | Dr. med. Alexander Michalzik[/url]
    Beste Grüße Alexander Michalzik

  3. #3
    Administrator
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    127
    Blog-Einträge
    1
    Sehr geehrte Sandra, ich musste selbst erst recherchieren. Die Frage ist sehr wichtig, da diese wichtige und prinzipielle Vorgänge im Körper betrifft. Ich konnte keine Studien darüber finden ob die durch Phosphatidylserin bewirkte Stressreduktion in Form einer verminderten Cortisolausschüttung auch für bereits erniedrigte Cortisolspiegel gilt. Ich denke, dass das Abfangen von Cortisolspitezn evtl. die Grundspiegel von Cortisol auch bei Nebennierninsuffizienz verbessern könnte. Dies geht natürlich nur mit ärztlicher Begleitung. Ich habe einen kurzen Blogartikel zu dem Thema geschrieben den man hier einsehen kann
    [url=http://www.dr-michalzik.de/blog/phsophatidylserin-stress-cortisol/]Phsophatidylserin und seine Wirkung auf Stress und das Stresshormon Cortisol | Dr. med. Alexander Michalzik[/url]
    Beste Grüße Alexander Michalzik

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •