+ Reply to Thread
Results 1 to 2 of 2

Thread: Infektanfälligkeit

  1. #1
    Junior Member
    Join Date
    Dec 2016
    Posts
    2

    Infektanfälligkeit

    Hallo ,
    ich bin 30 Jahre habe zwei Kinder und studiere Ingenieurwesen und verfasse gegenwärtig meine Abschlussarbeit. Wir leben alle zusammen in einer 2 Zimmerwohnung. Ich bin seit einem 1 Jahr durchweg Krank, d.h. so gut wie jede Woche. Das Krankheitsbild ist immer das selbe:
    - manchmal leichtes Fieber
    - sekret läuft den Rachenraum runter
    -->führt zu Entzündung des Rachenraums
    --> Erschöpfungsgefühl
    Zu hause bleiben gibt es bei mir nicht. Prüfungen wurden geschrieben egal in welchem Zustand. Im Praxissemester hab ich auch noch nie gefehlt so wie aktuell in dem Unternehmen, in welchem ich meine Abschlussarbeit verfasse.
    Ich will mich eigentlich nicht zerstören. Meine Denke dabei ist jedoch, dass ich nach derzeitigem Krankheitsverlauf jede WE fehlen müsste und dies ja sichtlich nicht geht. An den Tagen, die mir sehr zu schaffen machten nahm ich Aspirin Complex, das kam dann auch vor, dass ich eine Krankheit über mehrere Wochen hinweg weggedrückt habe mit dem Medikament, weil es die Prüfungszeit und meine Situation drum herum nicht anders zu lies.
    Einen Arzt habe ich auch schon deshalb aufgesucht, dieser konnte lediglich einen Vitamin D3 Mangel von 19 mikrogramm/l in dem Blut auffinden.

    Unternommen habe ich bis jetzt folgendes gegen die Symptome:
    -Angefangen zu joggen. Das kontinuierliche joggen war aber nicht möglich, weil dieses sich negativ auf mein Krankheitsverlauf auswirkte und die Krankheiten somit verstärkt auftraten.

    -Einnahme von Medivitan
    - Orthomol immun
    - Symbioflor 1
    -Wala Meteoreisen Inject Ampullen
    - eine Darmsanierung mit Bentonit, Flohsamenschalenpulver, Probiotika, Chlorella-Algen sowie Darmspülungen und einer Ernährungsumstellung auf Rohkost sowie auf eine basische Ernährung. Was ich inzwischen auch nicht mehr mache.



    -Vitamin D3: 10 Tage à 63000 zur Erhaltung nehme ich nun 10000. Diese geht bereits auch schon 9 Wochen.

    3 Wochen nahm ich dazu

    - K2
    -msm

    -Opc

    - l-carnitin

    - b12

    -Q10

    - folsäure

    -Vitamin C

    Dann habe ich eine Chlordioxid kur gemacht über 22 Tage . Diese hat aber auch nicht zum erwünschten Erfolg geführt.

    Seitdem nehme ich wieder
    L-carnitin: 2xtäglich 2 g
    folsäure Tabletten: 1x täglich 1 Tablette
    Vitamin D3: 10000 i.E pro Tag
    K2 zu jeder Einnahme Vitamin D3 200 mikrogramm und zuzüglich 1 Esslöffel Lein- oder Hanföl
    q 10 1x täglich 200 mikrogramm
    b12: 1xtäglich 1 tablette 1000 mcg*
    opc: 1x täglich 2 kapseln oder auch mehr

    - orthodomol immun für 30 Tage

    -medivitan ( 8 Wochen Kur)

    - Chinesische Tropfen 14 Tage Kur

    Ich werd oftmals noch krank, was mich jedoch freut, dass ich es bisher ohne Aspirin Complex geschafft habe die Krankheiten durch zu stehen.

    Jodavit, Magnesiumöl Astaxanthin und Blütenpolen werde ich jetzt, dann auch noch nehmen in der Hoffnung mein Immunsystem auf Fördermann zu bringen

    Mir ist klar das hier der Stress dem ich ständig ausgesetzt bin, enorm Einfluss auf mein Wohlbefinden hat.
    An eine Auszeit so kurz vor dem Schluss möchte ich jedoch nicht denken.

    Für jegliche Tipps und Anregungen bin ich mit Dank verbunden.

    Beste Grüße

    Basti
    Last edited by basti5555; 12-28-2016 at 18:19.

  2. #2
    Junior Member
    Join Date
    Oct 2018
    Posts
    9
    Da sollte man sich mal checken lassen.

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •