• Übergewicht


    Resveratrol und der Einfluss auf die Biologie der Fettzellen (Adipozyten). Resveratrol hemmt die Entwicklung der Präadipozyten zur reifen Fettzelle

    Originaltitel: Effects of resveratrol on human adipocyte biology
    Erschienen in: Exp Clin Endocrinol Diabetes 2007; 115 - P01_064 DOI: 10.1055/s-2007-972320
    Autoren:
    P Fischer-Posovszky: Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin, Sektion Pädiatrische Endokrinologie, Ulm, Germany
    V Kukulus: Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin, Sektion Pädiatrische Endokrinologie, Ulm, Germany
    A Killian: Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin, Sektion Pädiatrische Endokrinologie, Ulm, Germany
    KM Debatin: Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin, Ulm, Germany
    M Wabitsch. Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin, Sektion Pädiatrische Endokrinologie, Ulm, Germany

    Thema: Resveratrol und der Einfluss auf die Biologie der Fettzellen (Adipozyten). Resveratrol hemmt die Entwicklung der Präadipozyten zur reifen Fettzelle.

    Fragestellung

    Es wird die Frage aufgeworfen wie Resveratrol die Nachteile des Übergewichtes kompensieren kann ohne auf das Essverhalten Einfluss zu nehmen. Bekanntlich ist Resveratrol in der Lage auf die Sirtuin-Gene Einfluss zu nehmen (Genexpression). Es ist die gleiche Wirkung die durch Fasten erreicht wird. Methodik: Die Proliferation von Präadipozyten und Adipozyten (Fettzellen) wurde unter dem Einfluss von Resveratrol untersucht. Die Thymidin Inkorporation diente als Messwert. Es wurde die Genexpression der Lipogenese und "effects genes" untersucht. Die Differenzierung der Adipozyten wurde morphologisch untersucht.

    Ergebnisse

    Resveratrol hemmt das Wachstum und die Vermehrung (Proliferation) der Präadipozyten. Resveratrol führte zum Zelltod der Präadipozyten, allerdings nur wenn kein Serum vorhanden war. Die Differenzierung der Präadipozyten wurde durch Resveratrol gehemmt. Es gab eine Dosis Wirkungsverhältnis, das heißt eine höhere Dosierung an Resveratrol hatte eine stärkere Hemmung der Entwicklung der Fettzellen zur Folge. Resveratrol beeinflusste die Genexpression der Zytikone der Adipozyten. Die Zytokine Leptin und Adiponectin wurden nicht beeinflusst, allerdings war die Expression von IL-6 und IL-8 (Interleukine) verringert.

    Schlussfolgerung

    Resveratrol hemmt die Entwicklung der Präadipozyten zur reifen Fettzelle. Auch die Fettsynthese aus Kohlenhydraten wird gehemmt. Unter serumfreier Bedingung führte Resveratrol zum Zelltod der Fettzellen. Resveratrol hemmte die Produktion von Zytokinen welche eine Rolle beim Übergewicht spielen. Diese Ergebnisse wurden in vitro festgestellt, könnten aber auch in vivo zutreffen, sodass Resveratrol die Fettzellen verkleinern könnte und auch das Profil der Zytokinproduktion der Fettzellen positiv beeinflussen könnte.

    Weblinks