+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Boswellia serrata (indischer Weihrauch) wirksam bei Polymyalgia Rheumatica

  1. #1
    Junior Member
    Registriert seit
    Jan 2016
    Beiträge
    3

    Boswellia serrata (indischer Weihrauch) wirksam bei Polymyalgia Rheumatica

    Sehr geehrter Herr Dr. Michalzik,

    mit großem Interesse habe ich Ihren Artikel und die Fragen und Antworten zum Thema Boswellia serrata gelesen.
    Bei meinem Mann ( 54 Jahre) wurde im Herbst 2015 eine Polymyalgia Rheumatica festgestellt und Corstison für voraussichtlich die nächsten 2 Jahre verordnet. Bereits jetzt sind die Nebenwirkungen erheblich.

    Was in ihm den Wunsch stärkt, das Cortison deutlich früher zu verringern und abzusetzen. Wir verwenden derzeit eine spezielle Mischung qualitative sehr hochwertiger ätherischer Öle, als "Cortisonersatz" die er täglich auf die Haut aufträgt. Damit fühlt er sich deutlich besser und konnte bereits mit Absprache seines Hausarztes die Corstison-Dosis von 50mg täglich auf jetzt 25mg täglich reduzieren. Er möchte gern zusätzlich mit Hilfe von Weihrauchkapseln versuchen, seinen Zustand weiterhin zu stabilisieren.

    Haben Sie bereits Erfahrungen mit der Behandlung von Polymyalgia Rheumatica mit ind. Weihrauch?
    Und gibt es ein spezielles Präparat, das sie besonders empfehlen können? Oder eine Empfehlung geben, worauf zu achten ist? Ich finde das Angebot im Internet ziemlich unübersichtlich und es fällt mir schwer die Qualität der einzelnen Produkte zu bewerten.

    Für eine Antwort sind wir sehr dankbar.
    Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
    Beste Grüße
    Katja Rühl

  2. #2
    Administrator
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    122
    Blog-Einträge
    1
    Sehr geehrte Frau Rühl, ich danke Ihnen sehr für Ihre Frage. Die Polymyalgia rheumatica gehört ja wie der Name schon vermuten lässt, zu den Erkrankungen, in welchen das entzündliche Geschehen ein große Rolle spielt. Ich gehe davon aus, dass Sie die Daignostik mit ggf. einer Biopsie der Arteria temporalis schon durchgeführt haben.
    Prinzipiell kann man von einer positiven Einwirkung von Boswellia serrata (indischem Weihrauch) auf die Polymyalgia rheumatica ausgehen. Ich selbst habe Boswellia hier schon öfters eingesetzt. Um eine wissenschaftlich fundierte Aussage machen zu können, sind aber kontrollierte Studien von Nöten. Ganz wichtig ist allerdings, dass man nicht einfach vorhandene Medikamente (in diesem Falle Kortison) weglässt und mit der Weihrauchtherapie beginnt.
    Weihrauch entwickelt seine Wirkung erst nach ein paar Wochen. Dies ist von Mensch zu Mensch verschieden und hängt auch von der Dosierung ab. In der Regel kann man bei einer Dosierung von circa 2000 mg Weihrauch-Extrakt nach 4 Wochen von einem Wirkeintritt sprechen. In Einzelfällen kann dies auch schon nach 1 Woche der Fall, insbesondere bei höheren Dosierungen.
    Die Vorgehensweise sollte deshalb wie folgt geschehen: Man beginnt mit der Weihrauch-Einnahme (und reduziert Kortison nicht!) und dann sollte eine Verbesserung der Symptomatik nach circa 4 Wochen eintreten. Erst wenn eine Verbesserung der Symptomatik feststellbar ist, sollte an eine Reduzierung der Kortisongabe gedacht werden. Die Weihrauch-Einnahme und die Reduzierung von Kortison muß ärztlich begleitet werden.
    Da sich es bei dieser Webseite um keine kommerzielle Seite handelt möchte ich keine Markenprodukte nennen.
    Dies ist auch aus rechtlichen Gründen problematisch. Ich bitte Sie um Ihr Verständnis.
    Wichtig ist, dass es sich um einen Extrakt handelt der mindestens 65% Boswelliasäuren enthält.
    Produkte die direkt aus Indien kommen sollten auf Schwermetalle untersucht werden, da die sortigen Verkapselungs- bzw. Tablettierungsmaschinen mit Schwermetallen versucht sein können.
    Weihrauch-Kapseln bzw. Weihrauch-Tabletten werden mit oder ohne Zusatzstoffe wie Magnesiumstearat angeboten.
    Ich wünsche Ihrem Mann alles alles Gute, und würde mich sehr freuen, wenn Sie Ihre Erfahrungen mit Boswellia mir auf dieser Seite mitteilen würden.
    Herzliche Grüße Alexander Michalzik
    Vorsicht! Alle Angaben und Äusserungen auf dieser website zu Krankheiten, Diagnosen, Therapien. Medikamenten, Naturheilmitteln oder Vitalstoffen dürfen nicht auf die eigene Situation bezogen werden.
    Alle Krankheiten und Anwendungen von bestimmten Mitteln müssen immer in jedem Falle von einem Arzt von Angesicht zu Angesicht in dessen Praxis diagnostiziert bzw. verordnet werden. Die Beiträge in diesem Forum können von Laien gemacht werden die Ihre Situation nicht einschätzen können! Auch Fachpersonal kann Ihre Situation aus der Ferne nicht richtig einschätzen. Alle Angaben in diesem Forum dürfen deshalb nicht zur Behandlung von Krankheiten verwendet werden da eine Ferndiagnose und Fernbehandlung nicht möglich ist und deshalb falsche Diagnosen bzw. falsche Behandlungen resultieren könnten.
    Suchen Sie immer eine Ärztin bzw. einen Arzt auf.

  3. #3
    Junior Member
    Registriert seit
    Jan 2016
    Beiträge
    3
    Sehr geehrter Herr Dr. Michalzik,

    vielen Dank für Ihre wertvollen Hinweise.
    Dank Ihrer Angaben haben wir jetzt, denke ich, einen passenden Anbieter für Weihrauchkapseln gefunden und nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt nimmt mein Mann jetzt täglich 3000mg Boswellia serrata, in Form von Kapseln, zusätzlich zum Kortison ein. Es wird sicher eine Weile dauern, bis wir über Erfahrungen schreiben können, aber wir geben sehr gern über diese Seite wieder eine Rückmeldung.

    Wir wünschen Ihnen ebenso alles Gute
    Herzliche Grüße
    Katja Rühl

  4. #4
    Junior Member
    Registriert seit
    Jan 2016
    Beiträge
    3

    Boswellia serrata (indischer Weihrauch) wirksam bei Polymyalgia Rheumatica

    Sehr geehrter Herr Dr. Michalzik,

    vielen Dank für Ihre wertvollen Hinweise.
    Dank Ihrer Angaben haben wir jetzt, denke ich, einen passenden Anbieter für Weihrauchkapseln gefunden und nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt nimmt mein Mann jetzt täglich 3000mg Boswellia serrata, in Form von Kapseln, zusätzlich zum Kortison ein. Es wird sicher eine Weile dauern, bis wir über Erfahrungen schreiben können, aber wir geben sehr gern über diese Seite wieder eine Rückmeldung.

    Wir wünschen Ihnen ebenso alles Gute
    Herzliche Grüße
    Katja Rühl

  5. #5
    Junior Member
    Registriert seit
    May 2018
    Beiträge
    3
    Hallo,

    hast du deine Antwort bekommen? Falls du immer noch Hilfe benötigst, würde ich dir gerne weiterhelfen, weil ich ein wenig Erfahrung mit Weihrauch habe.

    Wie schon gesagt wurde, kann Weihrauch positive Einwirkungen zeigen und heutzutage kann man Weihrauch auch günstig im Netz bekommen. Weihrauch wird für den spirituellen und medizinischen Bereich verwendet. Es kann auch als ein Mittel für Krebstherapie wie auch für chronische Erkrankungen verwendet werden.

    Falls du immer noch Interessiert bist, kannst du auf https://www.weihrauch-paradies.de/ mehr Infos zum Weihrauch bekommen und sie werden dir sicherlich weiterhelfen.

    Mit freundlichen Grüßen

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •