Resveratrol und Alpha-Liponsäure können die Auswirkungen von Schlaganfall abmildern

Die zum Teil fatalen Auswirkungen von Gefäßverschlüssen, wie sie beim Hirnschlag oder auch beim Herzinfarkt auftreten, können durch Eröffnung der Gefäße (durch Herzkatheder oder Lysetherapie) abgemildert werden. Die beim Gefäßverschluss massiv anfallenden Radikale, führen aber gerade bei einer gewünschten Wiedereröffnung der Gefäße und damit einer wieder eintretenden Durchblutung (Reperfusion) zur Gewebszerstörung. Diesen gefürchteten Effekt kann Resveratrol, Alpha-Liponsäure und Carnosolsäure abmildern.
Dabei zeigte sich eine Kombination von Resveratrol mit Alpha-Liponsäure im Tierversuch als besonders hilfreich. Ebenso konnte man dies für Carnosolsäure nachweisen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

**** Zur Sicherheit - bitte rechnen - DANKE **** * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>