Kategorie-Archiv: Hormone – Hormonwirkung

Resveratrol, ein Phytoöstrogen bei Brusttumor und auch für Männer

Resveratrol kann mit den Östrogen-Rezeptoren von Frauen, aber auch von Männern reagieren. Interessanterweise ist aber Resveratrol auch bei Brusttumoren eine Behandlungsoption. Wie kann dieses vermeintliche Paradoxon erklärt werden? Resveratrol hat zwar östrogenartige Wirkungen, diese sind aber schwächer als die von körpereigenem Östrogen (von Frauen aber auch von Männern), von synthetischem Östrogen und von Östrogenen, die [zum Weiterlesen bitte hier klicken …]

Vitamin D

Vitamin D, bzw. das aktive Vitamin D3, wird meist nur mit dem Calcium-Stoffwechsel in Verbindung gebracht. In den letzten Jahren zeigt sich die enorme Wichtigkeit dieses Vitamins. Das Brustkrebsrisiko bei Frauen kann durch Vitamin D erheblich gesenkt werden. Bei Männern kann es einen erniedrigten Hormonspiegel (Testosteron) wieder normalisieren. Effect of vitamin D supplementation on testosterone [zum Weiterlesen bitte hier klicken …]

Stoffwechsel Kongress in Mannheim – eine Zusammenfassung

Endokrinologen Symposium Kongress der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie in Mannheim, März 2012 Titel der Studien und die Essenz aus naturheilkundlicher Sicht “Mitochondrial redox profile after CryoTop vitrification of in vitro matured murine metaphase II oocytes or germinal vesicle oocytes from preantral follicles”: L-Carnitin und Glutathion (GSH) verbesserten die zelluläre Redox Homöostase und dadurch stieg die [zum Weiterlesen bitte hier klicken …]

Wachstumshormon – HGH

Das menschliche Wachstumshormon, englisch “Human Growth Hormone” (HGH), ist nicht nur für die menschliche Körpergröße verantwortlich, sondern ist auch an vielen aufbauenden Stoffwechselprozessen beteiligt. Deshalb ist der Name “Somatotropes Hormon” oder Somatotropin (STH) von griechisch “ernährend” treffender. STH ist aufbauend für Knochen, Muskulatur, Organe und fördert die Lipolyse (Fettabbau). Die Menge an Wachstumshormon nimmt im [zum Weiterlesen bitte hier klicken …]

Diosgenin hat ähnliche Wirkungen wie DHEA

Erkrankungen wie Osteoporose sind auch Folge eines veränderten Hormonspiegels spezifischer Geschlechtshormone. In zwei Studien wurden die Wirksamkeit von Diosgenin und DHEA überrpüft und die Erfolge waren vergleichbar. DHEA und Diosgenin hatten einen vergleichbaren Effekt auf die Knochendichte wie Östrogen. Auch der Einfluss auf die Uterusmuskulatur war vergleichbar. Diosgenin scheint auch eine Rolle in der körpereigenen [zum Weiterlesen bitte hier klicken …]