Kategorie-Archiv: Carnosin

Ist Carnosin bioverfügbar?

Carnosin besteht aus den Aminosäuren beta-Alanin und Histidin. Es handelt sich also um ein Dipeptid, einem Eiweiß aus zwei Aminosäure-Bestandteilen. Carnosin fungiert als intracellulärer pH-Puffer. Es kann relativ schnell Säuregradienten ausgleichen. Bekanntlich sind Zellfunktionen stark vom pH-Wert abhängig. Carnosin als pH-Puffer Die Einnahme von Carnosin scheint also sehr sinnvoll zu sein. Insbesondere Vegetarier weisen geringe [zum Weiterlesen bitte hier klicken …]

Carnosin und Anti-Glycation

Der Prozess der Verzuckerung (Karamellisierung) kann durch Carnosin gebremst werden. Das gefährliche “cross-linking” (Verbindungen zwischen Eiweißen) wird somit verhindert. Im folgenden Artikel wird auch die Funktion von Carnosin als ACE Hemmer beschrieben. Carnosine, carnosinase and kidney diseases Carnosin und “Crosslinking” Antiglycation effects of carnosine and other compounds on the long-term survival of Escherichia coli Carnosin [zum Weiterlesen bitte hier klicken …]