Kategorie-Archiv: Bluthochdruck

OPC fördert die endotheliale NO Synthase (eNOS) und hat blutdrucksenkende Eigenschaften.

Wie im letzten Beitrag beschrieben sind die NO-Synthasen für vielfältige Auswirkungen verantwortlich. die endotheliale NO-Synthase produziert mit Hilfe von BH4 und L-Arginin das wichtige NO zur Entspannung der Gefäße. Dieser Vorgang ist insbesondere bei “Endothelialer Dysfunktion” gestört. In einer Studie konnten an humanen Zellen in vitro nach Gabe von OPC eine erhöhte Expression der endothelialen [zum Weiterlesen bitte hier klicken …]

Schutz vor Uncoupling der NO Synthase durch die bioaktive Folsäure Tetrahydrofolat

Das so genannte Uncoupling der NO Synthasen ist ein fatales Phänomen, enstehen doch statt dem wichtigen NO freie Radikale mit großer Agressivität. Das Uncoupling fördert die Tumorerkrankung und Arteriosklerose mit der Folge Schlaganfall und Herzinfarkt. Arginin und Uncoupling der NO Synthasen Die Arginin Gabe kann das Uncoupling abmildern indem es das Verhältnis Arginin zu ADMA [zum Weiterlesen bitte hier klicken …]

ADMA und Arginin – Einfluss auf die Radikalbildung

ADMA (asymetrisches Dimethylarginin) zeigt proarteriosklerotische Effekte. Die Bestimmung von ADMA ist durchaus als labormedizinischer Parameter zur Behandlung und Prävention der Arteriosklerose sinnvoll. Entscheidung ist nicht der absolute ADMA Wert, sondern vor allem das Verhältnis zwischen L-Arginin und ADMA. Deshalb kann auch eine Arginin Einnahme sinnvoll bei erhöhten ADMA Werten sein. Arginin ist wichtig für die [zum Weiterlesen bitte hier klicken …]

Fisch- oder Krillöl – ein Vergleich

Die positive Wirkung der Omega-3-Fettsäuren auf Herz und Kreislauf, Gehirn und Augen ist bekannt. Auch bei den Fettsäuren aus Krill-Öl handelt es sich um Omega-3-Fettsäuren. Worin aber liegt der Unterschied? Was macht die Überlegenheit dieses neuen Omega-3-Öls aus? Warum wird es seit kurzem in den USA und Europa so gern verwendet? Die Omega-3-Fettsäuren im Krill-Öl [zum Weiterlesen bitte hier klicken …]

OPC – Einfluss auf den Blutdruck

Eine interessane Studie untersuche die Wirkung von monomeren Prodanthocyanidinen und den oligomeren Proanthocyanidinen (OPC) auf den Blutdruck. Es konnte gezeigt werden, dass OPC eine relaxierende Wirkung auf die BLutgefäße hat, was für monomere Proanthocyanidine nicht festgestellt werden konnte. OPC aktiviert die im Endothel (Gefäßwand) befindliche NO-Synthetase. NO ist der so geannte EDRF “endothel derived relaxing [zum Weiterlesen bitte hier klicken …]

Mediterrane Diät und Herz- und Kreislauferkrankungen

Eine Mediterrane Diät soll einen besonderen Gesundheitswert besitzen. Sie zeichnet sich durch den vermehrten Verzehr von Früchten, Gemüse, Olivenöl, Fisch und ggf. Wein aus. Rotes Fleisch und Süßwaren werden eher vermieden. Um die Aussage genau zu untersuchen wurde eine große Kohortenstudie mit über 7000 Teilnehmern durchgeführt. Die Teilnehmer waren zwischen 55 und 80 Jahren alt [zum Weiterlesen bitte hier klicken …]

Grüner Kaffee Extrakt

Grüner Kaffee: Hilfe bei Übergewicht? Grüner Kaffee sorgt seit kurzem für großes Aufsehen als Mittel zur Behandlung von Übergewicht. Kann man auf diese Meldungen vertrauen? Oder handelt es sich nur eine der vielen „Abnehm-Moden“? Wie kann die Wirkung erklärt werden? Und welche Wirkungen hat Grüner Kaffee tatsächlich? Diese Fragen sollen hier, nach dem heutigen Stand [zum Weiterlesen bitte hier klicken …]